Onlinemarktplatz für Amberg startetOnlinemarktplatz für Amberg startet

In Zusammenarbeit mit Amberg liefert und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gewerbebau Amberg GmbH hat eBay Deutschland einen lokalen Online-Marktplatz für Amberg eingerichtet. Unter www.ebay-deine-stadt.de/amberg finden Käuferinnen und Käufer die Angebote von mehr als 90 gewerblichen Händlerinnen und Händlern aus Amberg – viele von ihnen mit stationärem Geschäft. So können die Ambergerinnen und Amberger den lokalen Einzelhandel online gezielt unterstützen – auch dann, wenn sie gerade selbst nicht im jeweiligen Ladengeschäft einkaufen können oder möchten.

Mit dem neuen lokalen Online-Marktplatz wird ein Ort des Handels, aber auch ein Ort der Begegnung geschaffen. Nutzerinnen und Nutzer, die Geschäfte aus Amberg online unterstützen möchten, finden dort eine breite Auswahl an Produkten, aber zukünftig auch weitere Informationen aus und über Amberg wie z.B. Veranstaltungstermine. Darüber hinaus verleiht der lokale Online-Marktplatz dem Handel aus der Nachbarschaft ein Gesicht: Käuferinnen und Käufer sehen durch eine Google MapsTM-Integration nicht nur, wo sich die jeweilige Händlerin oder der jeweilige Händler befindet, sondern auch die Öffnungszeiten, um direkt vorbei gehen zu können. In Text und Bild lernen sie die Händlerinnen und Händler auch besser kennen und erhalten alle wichtigen Informationen, wie Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

So sieht eBay Deine Stadt AMBERG aus

Mit dem neuen lokalen Online-Marktplatz ist Amberg Teil eines deutschlandweiten Projekts zur Stärkung des lokalen Handels. Die Initiative eBay Deine Stadt ermöglicht es allen interessierten Städten und Kommunen, lokale Online-Marktplätze einzurichten. Neben Amberg sind im April 2021 bereits zehn Pilotstädte – darunter Nürnberg, Chemnitz und Lübeck – erfolgreich mit dem Projekt gestartet, das Modellcharakter hat. Bis zum Ende des Jahres möchten eBay und der Handelsverband Deutschland (HDE), welcher die Initiative als Partner begleitet, viele weitere Städte und Kommunen für die Initiative gewinnen.

Ein Vorteil der Initiative für den lokalen Handel ist, dass die Angebote nicht nur auf der lokalen Plattform “Amberg bei eBay” verfügbar sind. Sie sind auch auf dem nationalen eBay-Marktplatz (www.ebay.de) zu finden. So können die Händlerinnen und Händler ihre Artikel über eBay auch an 20 Millionen Menschen in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus verkaufen. Jenen Händlerinnen und Händlern, die neu zu eBay kommen, wird durch das “eBay-Durchstarter”-Programm der Einstieg in den Online-Handel erleichtert: Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger zahlen drei Monate keine Verkaufsprovision und profitieren von einer halbjährigen Intensivphase mit kostenlosem eBay-Premium-Kundenservice, Premium-Shop und individueller Beratung.

„In den vergangenen Monaten haben wir eng mit Amberg liefert und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gewerbebau Amberg GmbH zusammengearbeitet und wir freuen uns sehr über den Start von ‘Amberg bei eBay’”

Oliver Klinck

Geschäftsführer eBay Deutschland

“In den letzten Jahren stieg der Druck auf den lokalen Handel, neben stationären Angeboten auch digitale Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchten immer mehr Menschen die Geschäfte ihrer Region gezielt unterstützen. Handel ist ein Kulturgut und für viele Menschen ist der regionale Handel ein Stück Heimat. Wir freuen uns, dass zum Start bereits über 90 Amberger Händlerinnen und Händler dabei sind. Sie stellen ein breites Angebot zur Verfügung und können ihre Waren über den lokalen Marktplatz aber auch global an weltweit über 185 Millionen Menschen bei eBay verkaufen.“ so Oliver Klinck, Geschäftsführer von eBay Deutschland.

"An Onlinehandel und -marketing kommt heute kaum mehr ein Geschäft vorbei. eBay Deine Stadt verleiht dem Onlinegeschäft nun aber eine regionale Note. eBay hilft uns damit, die Vorteile stationären Handels an unserem Standort mit der modernen Welt zu verknüpfen. Wir freuen uns auf diese Bereicherung"

Karlheinz Brandelik

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gewerbebau Amberg GmbH

"Die Verzahnung von lokalem Online- und Offlinehandel ist DIE Chance für eine lebendige und vielfältige Stadt. Gerade kleine und mittlere Händler haben die einmalige Chance, den Onlinehandel mit besonderem Service und einer individuelleren Kundenansprache zu bereichern. Sie machen digitale Angebote auch analog erlebbar. Ich freue mich, dass nun auch der Amberger Einzelhandel eine gemeinsame Plattform bekommt, um zu zeigen, was in ihm steckt!

Michael Sandner

Amberg liefert

AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

“Royal India” lädt zum Essen ein“Royal India” lädt zum Essen ein

Indisches Essen erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. gerade in Zeiten, in denen immer mehr Menschen ihre Ernährung vegetarisch (oder zumindest fleischarm) gestalten, sind die Currys, Biryanis und Chutneys eine schmackhafte Alternative zu Salat und Co. All das können die Amberger am Samstag kostenlos testen.

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Restaurant seine Gäste kostenlos verköstigt. Was auf den ersten Blick wie eine nette Werbemaßnahme wirkt, hat in Wahrheit einen ganz anderen Hintergrund – und offenbart, wie wenig wir über die Kultur von über 1,38 Milliarden Menschen wissen. Die Einladung des “Royal India” folgt einer jahrhundertealten Tradition der Sikh-Religion: Dem Feiertag “Guru Nanak Dev Ji Gurpurab”, der an die Geburt des Guru Nanak Gurpurab im Jahr 1469. In ganz Indien ist es üblich, im Rahmen der Feierlichkeiten zu diesem Fest ein öffentliches und kostenloses Essen zu veranstalten, zu dem alle Menschen – ungeachtet der Kaste, des Alters, des Geschlechts oder der Religion. Genau das will Dharminder Singh, der Inhaber des “Royal India” eben auch in Amberg. Das übrigens nicht zu ersten Mal: Schon in den beiden vergangenen Jahren lud er dazuein.

Die indische Küche ist in großen Teilen vegetarisch. Charakteristisch für die Küche des gesamten Subkontinents sind Currys und andere Gerichte, die sich durch einen komplexen und subtilen Einsatz verschiedener Gewürze wie Echter Koriander, Kurkuma, grüner Kardamom (seltener auch schwarzer Kardamom), Kreuzkümmel, Bockshornklee etc. auszeichnen.

Am kommenden Samstag steht das Team des Royal India ab 11 Uhr am Multifunktionsplatz bereits, um die Amberger mit ihren Gerichten zu verwöhnen. bis ca. 15 Uhr haben wir alle die Chance, ein Stück indische Kultur und Lebensart hautnah zu erleben und gemeinsam einen Feiertag zu begehen, der mit der Intention Teilen und Gemeinschaftssinn besonders gut in diese aufgeheizte Zeit passt.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Weihnachtsmarkt auf dem Mariahilfberg findet wieder stattWeihnachtsmarkt auf dem Mariahilfberg findet wieder statt

Nach zwei Jahren Pause ist es wieder soweit und der alternative Weihnachtsmarkt des städtischen Forstamtes findet wie gewohnt vor dem Forsthaus auf dem Mariahilfberg statt. Der Basar beginnt am Freitag, 2. Dezember, um 11 Uhr und öffnet am Samstag, 3. Dezember, um 9.30 Uhr ein zweites Mal seine Pforten.

Auf dem Weihnachtsmarkt werden ausschließlich aus heimischen Wäldern stammendes Wildfleisch, frisch geschlachtete Fische und nach Mondphasen geschlagene Weihnachtsbäume angeboten. Daneben können auch Schwedenöfen, Mistelzweige, Schmuckreisig, Kienspäne, Imkereiprodukte, Gestricktes und vielfältige Handwerkskunst erworben werden.

Auch für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Das kulinarische Angebot reicht von Wildgulasch über Wildschweinbraten am Spieß und Bratwürste vom Grill bis hin zu Räucherfisch. Außerdem stehen traditionelles Weihnachtsgebäck in vielerlei Variationen, vegane Köstlichkeiten, Glühwein und Kaffee zur Auswahl.

Daneben wird das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an einem eigenen Stand über die vielfältigen Aufgaben der Forstwirtschaft informieren. Auch für die Kinder ist wieder einiges geboten. Sie dürfen an beiden Tagen mit der Pferdekutsche durch den Stadtwald fahren und sich zusätzlich auf Greifvögel aus der Tierauffangstation Kümmersbuch freuen.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Wirtschaftsförderung Amberg gewinnt den Stadtmarketingpreis 2022Wirtschaftsförderung Amberg gewinnt den Stadtmarketingpreis 2022

Mit dem Stadtlabor Amberg in der Amberger Altstadt und dem dazugehörigen Amberg Blog in den sozialen Medien gewinnt die Wirtschaftsförderung Amberg dieses Jahr den bayerischen Stadtmarketingpreis in der Größenkategorie Städte von 20.000 bis 70.000 Einwohner.

Rund 100 bayerische Städte haben sich dieses Jahr beim 11. Bayerischen Stadtmarketingpreis beworben. Das Team der Wirtschaftsförderung Amberg zog mit dem Stadtlabor Amberg und dem dazugehörigen Amberg Blog ins Finale ein und durfte das Projekt, das im Rahmen der “Digitalen Einkaufsstadt” auch finanziell vom Wirtschaftsministerium gefördert wird, in München vorstellen. Am Montag, den 24.11.2022, wurden dann die Siegerstädte bei einer feierlichen Preisverleihung mit Staatssekretär Roland Weigert verkündet und Amberg setzte sich gegen Lichtenfels und Friedberg durch. In der Laudatio lobte Simone Streller vom Handelsverband Bayern e.V. das Amberger Projekt in höchsten Tönen:

“Der Erfolg des Amberger Stadtlabors liegt in der im Vorfeld stattgefundenen Netzwerkarbeit begründet, die großes Interesse wecken sowie Vertrauen und Strukturen schaffen konnte. Ein fruchtbarer Boden, um diese digitalen Ansätze mit weiteren Ideen im Stadtlabor vor Ort auszubauen. So sieht moderne Wirtschaftsförderung aus, ein niederschwelliges Angebot bietet insbesondere jungen Leuten Raum zum Lernen und Experimentieren und belebt gleichzeitig mit wechselnden Angeboten die Innenstadt. Das Siegerprojekt überzeugte die Jury mit der gelungenen Symbiose von digitalen und analogen Aktivitäten im Bereich Wirtschaftsförderung.”

Oberbürgermeister Michael Cerny und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Amberg Karlheinz Brandelik freuen sich sehr über die Auszeichnung und gratulieren dem gesamten Team der Wirtschaftsförderung Amberg, allen voran der Projektleiterin Verena Fitzgerald zu diesem hervorragenden Erfolg.

Der Stadtmarketingpreis gilt als eine Art “bayerischer Oscar” für Städte. Der Pokal wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie verliehen und wurde in Amberg zuletzt vor 10 Jahren für die Luftnacht vom Amberger Stadtmarketing e.V. gewonnen. Dieses Jahr gab es erstmals auch ein Preisgeld von 2.500€ zu gewinnen. Noch gibt es bei der Wirtschaftsförderung Amberg aber noch keine konkreten Pläne für die Nutzung des Preisgelds. Auch die zukünftigen Pläne für das Stadtlabor und den Amberg Blog werden erst noch diskutiert. Die Ideen werden dem Team der Wirtschaftsförderung Amberg jedenfalls nicht so schnell ausgehen.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Die “Mad Bulldogs” steigen doch auf!Die “Mad Bulldogs” steigen doch auf!

Die „Amberg Mad Bulldogs“, das Football-Team des TV Amberg spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga. Das hat der American Football Verband Bayern e.V. nun entschieden. Der verspätete Aufstieg ist das Resultat der herausragenden Leistung des gesamten Teams in der vergangenen Spielzeit.

Schon seit einiger Zeit plante der Ligaausschuss des American Football Verbandes Bayern e.V. (AFVBY), die Regionalliga um ein Team zu erweitern, um die Attraktivität der Liga unter anderem durch mehr Spiele zu steigern. Dieser Plan, der jetzt auch offiziell verabschiedet wurde, ermöglicht den Bulldogs nun den Aufstieg, den sie sportlich nur um Haaresbreite verpasst haben. Da aber die Regensburg Phoenix in die nächsthöhere Liga, die GFL 2, aufgestiegen sind und der Absteiger aus der GFL2 nicht aus Bayern kam, wurde neben den Franken Knights aus Rothenburg ob der Tauber und den Spartans aus Neu-Ulm ein Platz
in der Regionalliga frei, den nun das Team aus Amberg einnimmt. 

Außerdem waren die Verantwortlichen beim AFVBY davon überzeugt, dass das Team um den Amberger Headcoach Daniel Emmanuel besser in der Regionalliga als in der neuen Bayernliga aufgehoben sei. Immerhin mussten sich die Bulldogs in der Saison 2022 von insgesamt acht Punktspielen lediglich einmal geschlagen geben – in dem gegen die späteren Aufsteiger auf Rothenburg. Bei all diesen Spielen konnten die Amberger sowohl auf dem Spielfeld mit zum Großteil sehr deutlichen Siegen, als auch bei der Organisation der Gamedays überzeugen.
Beste Voraussetzungen also, um auch in der dritthöchsten Football-Liga Deutschlands mithalten zu können.

Wir freuen uns sehr, dass die harte Arbeit der vergangenen Jahre nun belohnt wird, und wir unseren Weg in die Gruppe der Top-Teams fortsetzen können. Das gesamte Team, von den Coaches über die Spieler bis hin zum Betreuerstab hat alles darangesetzt, den Ambergern Football auf professionellem Niveau zu bieten. Die Vorbereitungen auf die nun kommenden Gegner in der neuen Saison laufen auf Hochtouren, und wir sind sicher, unseren Zuschauern weiterhin spannende und unterhaltsame Games zu bieten!
Philipp Butz
Leiter der Footballsparte im TV Amberg

Somit treten die Bulldogs in der Saison 2023 dann gegen namhafte Teams unter anderem aus München, Nürnberg und Landsberg an, treffen aber auch auf alte Bekannte aus Rothenburg und Neu-Ulm. Die Saison startet im Frühling kommenden Jahres, die Heimspiele werden wie gehabt im Stadion am Schanzl
ausgerichtet werden.

Bei der personellen Aufstellung des Teams arbeitet Coach Emmanuel eng mit der Vereinsführung zusammen und bietet auch neuen Spielern die Chance, teil des Rudels der Bulldogs zu werden. Die nächste Chance dazu besteht am 19. November ab 9 Uhr beim Tryout – einer Art Probe- und Sichtungstraining – im Stadion am Schanzl.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

WARMumsHERZ – Hilfe in KrisenzeitenWARMumsHERZ – Hilfe in Krisenzeiten

Ab dem 24. Oktober 2022 bieten die Erlöserkirche Amberg und der Verein ZAMHALTN unter den Namen „WARMumsHERZ“ zweimal in der Woche einen offenen Treff. Dort sollen sich alle willkommen fühlen, die unter den Folgen der aktuellen wirtschaftlichen Lage besonders leiden: Menschen mit geringeren Einkommen und großen Sorgen.

„Wir wollten ein niedrigschwelliges Angebot schaffen, das alle erreicht, denen es gerade nicht so gut geht. Unser Gemeindesaal bietet dafür die perfekte Umgebung.“ So Pfarrer Dr. David Scherf. Der Saal bleibt auch während der aktuellen Energiesparmaßnahmen geheizt, besonders wegen der Kinder- und Krabbelstunden, die dort stattfinden. So entstand die Idee, das zu nutzen. Auf der Suche nach einem Kooperationspartner stieß Scherf schnell auf ZAMHALTN. Der Verein, der sich erst im Frühjahr gegründet hatte, ist den meisten durch sein Engagement für die Ukrainehilfe bekannt, möchte sich aber auch anderen Hilfsbedürftigen widmen und war seinerseits auf der Suche nach einem passenden Projekt. Schon beim ersten Kontakt war klar: Das passt, und so macht man nun gemeinsame Sache: Ab dem 24. Oktober steht der Treffpunkt „WARMumsHERZ“ immer montags und donnerstags von 14 Uhr bis 18 Uhr offen.

Uns ist wichtig, einen Ort zu schaffen, an dem die Menschen einen warmen Platz für den Körper und die Seele finden – so entstand der Name ‚WARM ums HERZ‘“, so Michael Sandner, der erste Vorsitzende von ZAMHALTN. „Viele Menschen mit geringem Einkommen trauen sich angesichts der enorm gestiegenen Energiekosten kaum mehr, die Heizung aufzudrehen. Das kann im Winter zum echten Problem werden.
Michael Sandner
Vorsitzender ZAMHALTN

Man wird neben der Möglichkeit, sich aufzuwärmen, auch immer etwas warmes zu Essen bieten. Auch Kaffee, Tee und andere Getränke stehen kostenlos bereit. Nach Möglichkeit soll es auch immer einen Kuchen oder etwas Gebäck geben. Zusätzlich steht das WLAN allen Besuchern offen und eine Spielecke wartet auf die kleinen Gäste.

Die Erlöserkirche in Amberg

Doch auch um andere Probleme wollen sich die Initiatoren kümmern. Denn wen immer etwas plagt, seien es Sorgen um die aktuelle Lage oder persönliche Probleme, der findet im „WARMumsHERZ“ ein offenes Ohr und wird nicht im Stich gelassen. Sowohl die Kontakte der Kirchengemeinde als auch das Netzwerk von ZAMHALTN können da so manchen Weg ebnen und eine Lösung bieten oder zumindest an die richtigen Stellen vermitteln.

Der Treff steht allen Menschen offen – unabhängig von der Konfession oder dem Glauben. Uns geht es tatsächlich um ganz konkrete Unterstützung für Menschen in Not, da spielt alles andere keine Rolle.
Dr. David Scherf
Pfarrer Erlöserkirche

Zu stemmen ist so ein Projekt, das keine Eintagsfliege bleiben soll, nur mit der Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Helfer. Und davon haben sich schon einige gemeldet, die bei der Betreuung des Treffs helfen wollen. Wer immer auch Lust hat, am Projekt „WARMumsHERZ“ mitzuhelfen, der ist herzlich eingeladen, am

Vorbereitungstreffen am 20. OKTOBER
Um 16:30 Uhr
im Gemeindesaal der Erlöserkirche

teilzunehmen. Dort wird alles besprochen, um gut vorbereitet in das Projekt zu starten. Natürlich werden die Einsätze ganz flexibel geplant, niemand muss jede Woche dabei sein, eben ganz so, wie es passt.

Wer das Projekt „WARMumsHERZ“ unterstützen möchte, der kann direkt auf das Konto DE27752900000000003093 bei der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG (BIC: GENODEF1AMV) mit dem Verwendungszweck „WARMumsHERZ“ spenden, die Spenden werden dann ausschließlich für diesen Zweck und für benötigte Unterstützung von Menschen, die den Treff besuchen, verwendet.
Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Amberger Welttheater: Gründungsversammlung Festspielverein am MittwochAmberger Welttheater: Gründungsversammlung Festspielverein am Mittwoch

Im September 2020 trafen sich Freunde und Förderer des Amberger Welttheaters im Stadttheater Amberg, um erstmals gemeinsam über die mögliche Gründung eines Festspielvereins für das Amberger Welttheater zu diskutieren. Nach einigen weiteren Arbeitstreffen ist es nun endlich soweit:

am Mittwoch, 21. September 2022 um 19.00 Uhr, soll im Amberger Stadttheater der Festspielverein gegründet werden. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Um Anmeldung per Mail an kulturamt@amberg.de oder telefonisch, Tel. 09621/101884, wird gebeten.

Mehr lesenMehr lesen

Luftnacht an diesem WochenendeLuftnacht an diesem Wochenende

Am morgigen Samstag, 10. September, steigt die Jubiläums-Luftnacht in Amberg. Und es wird wieder spektakulär, bunt und lustig. Im gesamten Amberger Ei verteilen sich Mitmachaktionen, Kunstwerke und ein breites gastronomisches Angebot vom Malteserplatz bis zum Bahnhof. Seit einem Jahr planen Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ina Bogner und Kurator Willi Koch gemeinsam mit Zorka Dotto und dem Vorstand des Stadtmarketingvereins die Großveranstaltung bereits. Dabei ist ein vielfältiges Programm entstanden.

Weit über Amberg hinaus ist die Luftnacht inzwischen bekannt. Tausende Besucherinnen und Besucher strömen am letzten Feriensamstag von weit her in die Vilsstadt, um diese einzigartige Veranstaltung miterleben zu können. In zehn Jahren waren da natürlich viele Highlights dabei. Zum runden Geburtstag der Luftnacht holt der Stadtmarketingverein einige davon zurück:


Noch höher und größer ist 2022 der Kran-Gondelflug am Malteserplatz. Eine 360-Grad-Aussicht über die Altstadt, den Mariahilfberg, bis weit ins Amberg-Sulzbacher Land hinein haben alle Mitfahrenden im Korb mit Glasboden. Da schweift der Blick noch weiter über die Oberpfalz als 2018.


Für kleine Luftnachtfans ist der Maltesergarten ein Paradies. Neben der altbekannten Amberger Luftburg wird ein 11 Meter langes und breites Labyrinth aufgeblasen. Wer dort erfolgreich navigiert, kann danach noch zwischen hunderten Seifenblasen herumspringen und sich später in der Bahnhofstraße auf Luftballontiere freuen.

Die beliebten Banner hängen bereits in der Altstadt. Dieses Jahr nach dem Motto „Wesen der Lüfte“. Wer genau hinschaut sieht, dass man aus der richtigen Perspektive riesige Flügel aus den einzelnen Bannern zusammensetzen kann. Die tollen Designs sind von der Ambergerin Luisa Merkl, lume-art.

Auch die belgische Brassband Kermesz á L’Est freut sich, wieder nach Amberg zu kommen. Die Musikergruppe heizte schon am Schrannenplatz ein und bekommt jetzt die große Bühne am Marktplatz. Dort wird sie zwei Mal auftreten und eine einzigartig ausgeflippte Stimmung verbreiten. Die Vorstellungen von „Full Tinnitus“ finden um 19 und 21.15 Uhr statt.

Verzaubert lassen muss man sich im Lichtermeer am Roßmarkt. Dort findet sich das drei Meter große Einhorn von Torsten Mühlbach. Das verspiegelte Kunstwerk verwandelt sich angestrahlt von bunten Leuchtern in eine gigantische Discokugel und strahlt bis in die Nachtstunden.

Musik, Licht und Luft machen auch den Schrannenplatz zum Zentrum. In der gewaltigen Luftkuppel „Pneumocell“ von Thoma Herzig heizt ein DJ ein. Mit 13 m Durchmesser bleibt genug Platz, um drinnen und draußen zu tanzen. Daneben präsentiert unsere Amberger Luftsportgruppe einen ihrer Flieger. Imposant, so einen mal ganz nah zu sehen!

Auch am Eichenforstplatz geht es rund. Während ein DJ auflegt, präsentiert sich hier die Amberger Lufttechnik. Die Firmen Lüdecke, Siemens und Herding lassen mit AirGate, Luftballons, AirHockey und Hau den Lukas eine Party steigen. Und kennen lernen kann man die Firmen an diesem Abend natürlich besonders gut.


Direkt daneben geht es zur Dämmerung in der Schiffgasse rund. Der Berliner Künstler Philipp Geist illuminiert mit „Projection Mapping – Luftmuseum“ die Fassade des schönen Amberger Hauses. Eigens für die Luftnacht angefertigt, zieht diese Show alle in ihren Bann.


Am Rathausbalkon grüßt ein eher seltener Anblick. Große grüne Riesententakel lassen aus dem historischen Amberger Rathaus einen gigantischen Kraken wachsen.


Richtig laut wird es in der Rathausstraße. Dort steht die „Idiophonie“ von Willi Reiche. Die interaktive Klangstation auf Basis eines Bahnsteig-Gepäckwagens lädt alle zum kreativ werden ein, denn dort kann selbst Musik gemacht werden.


Wie Luftkunst entsteht, zeigt der Beitrag im Ringtheater. Dort wird die Filmcollage „Luftkunst-Aerophonie“ von Georg Fruth gezeigt. Die Luft-Symphonie entstand im Luftmuseum und wird zur Luftnacht nochmal auf beeindruckende Weise erlebbar.

Am VR-Regio-Markt gibt es auch 2022 wieder schönes. Dort können sich Besucherinnen und Besucher über die Leuchtstabaktion freuen. Gleich nebenan am Multifunktionsplatz steht eine sehr große Dart-Klettwand. Einfach in den Anzug werfen und mit einem Trampolin an die Wand springen – wie ein Dartpfeil eben.

PROGRAMM

Kran-Gondelflug

Spieleareal – Hüpfburg, Labyrinth, Seifenblasenmaschiene

Wesen der Lüfte, lume-art, Amberg

Einhorn, Torsten Mühlbach

Einhorn, Torsten Mühlbach

Lufttechnik, Herding, Siemens, Lüdecke, DJ

Projection Mapping – Luftmuseum, Philipp Geist

Eröffnung der Luftnacht

Eröffnung der Luftnacht

Riesenkrake, Tentakel am Rathaus

Idiophonie, Willi Reiche

Luftmuseum-Aerophonie, Filmcollage Georg Fruth

Fabellini, Luftballonzauberer

Leuchtstabaktion

Dartwand

Der Start in den Luftnachtsamstag ist am Kran-Gondelflug und im Spieleareal bereits Nachmittag um 15 Uhr. Offizielle Eröffnung ist um 18 Uhr am Marktplatz. Hierzu sind alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, denn es gibt natürlich wieder eine lustige Mitmachaktion für alle.


Die Luftnacht Amberg wäre ohne Sponsoren und Partner nicht möglich. So dankt Thomas Eichenseher besonders der Amberger Wirtschaftsförderung, der VR-Bank Amberg, der Amberger AOK, Möbel Frauendorfer, Weich Solartechnik, der Firmengruppe UBH und der Stadt Amberg. Gemeinsam freuen sich alle auf eine tolle und aufregende Luftnacht.


Das genaue Luftnacht-Programm mit den Auftrittsorten und Anfangszeiten finden die Festivalbesucher bereits jetzt auf www.luftnacht.de. Kurzfristige Programmänderungen sind möglich. Für Essen und Trinken ist zusätzlich zur Innenstadt-Gastronomie am Marktplatz, am Roßmarkt, in der Weinstraße und am Malteserplatz gesorgt.
Pressekontakt:

Die Luftnacht im Amberg-Podcast der Wirtschaftsförderung Amberg
Bilder:
Projection Mapping – Luftmuseum, installation philipp geist © Geist / VG Bildkunst Bonn 2022, videogeist (berlin)
Rathaustentakel, Marcus Rebmann
KermesZ á l ́Est, Daniela Hottner
AirGate Lüdecke, Daniela Hottner
Einhorn von Torsten Mühlbach, Tassilo Letzel
Idiophonie von Willi Reiche, Tanja Beilfuß, © VG Bildkunst
Wesen der Lüfte, Luisa Merkl
Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Ein Fest für das KinoEin Fest für das Kino

Erstmals findet in Deutschland in über 646 Kinos DAS KINOFEST statt und auch das Cineplex Amberg feiert mit einer vielfältigen Auswahl großartiger Filme und toller Aktionen das Kino. Am Wochenende vom 10. bis 11. September 2022 kostet der Eintritt für alle Vorstellungen auf allen Plätzen nur 5 Euro und auch Filme für alle Sinne im 4DX-Saal gibt es zum Sonderpreis für nur 11 Euro.

Deutschlandweit haben bereits über 646 Kinos mit mehr als 3.088 Leinwänden ihre Teilnahme zugesagt und auch das Cineplex Amberg ist beim KINOFEST dabei. In vielen anderen Ländern wie beispielsweise in Frankreich ist ein nationales Fest für das Kino bereits seit Jahren etabliert – nun starten auch die deutschen Kinos vom 10. bis 11. September eine neue Tradition. DAS KINOFEST wird zukünftig jährlich in den Kinos stattfinden und die einzigartige Magie, die moderne Technik und die vielfältigen Filme dieses besonderen Ortes feiern. Auch die für den Bereich Film und Kino zuständige Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, ist von dem kommenden Publikumsevent begeistert: „Ich finde es großartig, dass es in diesem Jahr erstmals gelungen ist, so ein großes Kino-Happening zu initiieren. Besonders nach der langen Phase der Pandemie ist es umso wichtiger, dass die Menschen die Möglichkeit erhalten, wieder persönlich zusammenzukommen und Kultur und Unterhaltung als Gemeinschaftserlebnis zu genießen.“

Über das ganze Wochenende können Kinogäste alle Vorstellungen für nur 5 € besuchen. In Amberg kann man auch alle 4DX-Vorstellungen zu einem speziellen Sonderpreis von nur 11 € auf allen Plätzen erleben. Zusätzlich zu den aktuellsten Kinofilmen zeigt das Cineplex ein breites Sonderprogramm zum KINOFEST und startet bereits am 09. September mit einem 24-stündigen „Harry Potter“-Marathon ins KINOFEST-Wochenende. Am Samstag folgt eine
Wiederaufführung von „Star Trek II – Der Zorn des Khan“ und eine Preview der Bestseller-Verfilmung „Lieber Kurt“ mit anschließender Übertragung einer Fragestunde mit Til Schweiger, bei der die Gäste ihre Fragen per Smartphone einreichen können. Mit unserem bekannten Klein-Kinder-Kino starten wir in den Sonntag. Dazu gibt es wieder tolle Kinderaktionen wie einem Glücksrad oder eine Fotobox. Außerdem können Kinder eine selbstgebastelte Popcorntüte mit ins Kino bringen und diese einmalig kostenlos befüllen lassen. Wer zudem geschminkt oder verkleidet zu uns kommt, erhält eine kleine Überraschung. Für Anime-Fans kommt der Studio Ghibli Klassiker „Chihiros Reise ins Zauberland“ zurück auf die große Leinwand und am Sonntagabend dürfen sich abenteuerlustige Filmfreunde bei der „Kult-Sneak“ mit einem Filmhighlight der vergangenen Jahrzehnte überraschen lassen. Mit Verlosungen und Gewinnspielen, einer Kostümshow von Cosplayern, Flohmarkt oder „Mario Kart“-Gaming auf der Leinwand feiert das Cineplex mit seinen Gästen den magischen Ort Kino.

Das komplette Wochenprogramm des Cineplex Amberg finden Sie hier:
Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Personalmangel wird zum echten Problem – auch in AmbergPersonalmangel wird zum echten Problem – auch in Amberg

Die Hilferufe werden immer lauter und oft auch verzweifelt: Es fehlt Personal! Das stellt die Suchenden vor teils extreme Herausforderungen und führt im Ernstfall sogar dazu, dass Angebote eingestellt werden müssen. Hier ein paar Fälle:

Egal, mit welchen Unternehmer man derzeit spricht, egal in welcher Branche man sich umhört: Das Thema kommt ganz schnell auf das Thema Personal. Oder genauer gesagt: das fehlende Personal. Neue Mitarbeiter zu finden ist für viele Unternehmer, Gastronomen, Dienstleister und Einrichtungen zum echten Problem geworden. Die Gründe dafür sind vielfältig und leider auch nicht immer ganz klar zu identifizieren. Fakt aber ist: Wenn sich schnell etwas ändert, wird sich der Einzelhandel, die Gastronomie und die Dienstleistungsbranche dramatisch verändern. 

Immer wieder erreichen meinamberg.de Hilferufe nach Unterstützung bei der Personalsuche. 

Der Schneckengruppe droht das Aus

Vogelgruppe, Mäusegruppe, Bärengruppe, Schneckengruppe – das sind die Gruppen im Kindergarten St. Antonius in Kümmersbruck. Zumindest bislang – denn wenn sich nicht ganz schnell zwei Erzieherinnen finden, die im September dort Im Kindergarten anfangen können, muss eine Gruppe schließen. Treffen wird es wohl Schneckengruppe. Doch den Eltern graut vor davor – allein schon wegen der Anzahl der Kinder, die dann in jeder der verbleibenden Gruppen betreut werden müssen.

Die Schneckengruppe soll zu Beginn des neuen Kindergartenjahres aufgelöst werden, unsere Kinder werden dann in anderen Gruppen aufgeteilt zum Teil ohne ihre bisherigen Freunde und der vertrauten Umgebung, teilweise sind in den Gruppen dann 30 bis 35 Kinder untergebracht
Hilferuf der Eltern
Kindertagesstätte St. Antonius

Die Zeit wird knapp, das ist allen Beteiligten bewusst. Doch aufgeben wollen sie (noch) nicht. Doch alleine sind sie mit diesem Problem natürlich nicht: In ganz Deutschland fehlen laut Deutschem Städtetag 230.000 Erzieher*innen, die Zahl nur für Bayern ist unbekannt. 

Nicht nur die Kinder leiden unter der Situation, auch die Eltern und Erzieher*innen sind alles andere als glücklich darüber. Denn zum einen wird die Arbeitsbelastung des Personals immer höher, der Druck steigt. Zum anderen spüren aber auch die Eltern, dass die Betreuung nicht mehr optimal sein kann. 

Wer immer also Lust hat, künftig in der Schneckengruppe zu arbeiten und so den Kindern ihre vertraute Umgebung zu sichern, kann sich direkt beim Kindergarten St. Antonius melden: 

Telefon: 0 96 21 / 78 00 90
st-antonius.kuemmersbruck@kita.bistum-regensburg.de

-> gleich hier bewerben

Es gibt momentan keine freien Stellen.

Ein neues Reich für Köche

Das Notstain in Amberg hat zwar erst einige Wochen geöffnet, ist aber schon jetzt ein echter Hotspot in Amberg – vor allem auch kulinarisch. Das Küchenteam um Nicolai Weiß arbeitet unter Hochdruck täglich daran, den Gästen besondere Gerichte mit regionalen Zutaten zuzubereiten. Besonderer Fokus liegt im Notstain neben der Regionalität auch auf der biologischen Herkunft. Die Gäste sind begeistert!

Das alles klingt schon fast zu schön und gut, um wahr zu sein. Doch der Notstain-Chef Daniel Hoffmannweiß genau, dass sein Team dringend Verstärkung braucht. Denn gerade in den vergangenen Wochen war die Arbeitsbelastung sehr groß, seit der Eröffnung Ende Juli wurde es natürlich nicht besser. Aber selbst für die derzeit angesagteste Location Ambergs lässt sich kaum Personal finden, dabei sind die Bedingungen doch ideal: Die Küche ist neu, das Team ist jung und die Speisekarte ansprechend. Doch selbst das reicht noch mehr aus, dass sich genügend Bewerber melden.  

Doch nicht nur gelernte Köche haben eine Chance im Notstain: Auch Küchenhilfen und Servicekräfte werden noch dringend gesucht. Auch hier gilt: Der direkte Weg führ unkompliziert zum neuen Job. Entweder ihr schaut im Notstain hinter der Martinskirche vorbeischauen oder per Nachricht oder per Mail: info@dasnotstain.de

-> gleich hier bewerben
Eine Chance für alle

Wer es gerne quirlig mit viel italienischer Lebensfreude hat, der ist in der L’Osteria immer gut aufgehoben. Hier findet man allles, was man aus dem letzten Italienurlaub so sehr vermisst: Pizza, Pasta und alles, was die italienische Küche hergibt!

Doch auch werden helfende Hände dringend gesucht. Egal, ob Fahrer:in, Kellner:in, Barkeeper:in oder in der Küche als Küchenhilf oder Pizzabäcker: Hier bekommt jeder eine Chance. Wenn Kandidaten schon Vorerfahrung haben, ist das gut, aber auch kein Muss. Und wer bei der l’Osteria nur an junge und hippe Menschen denkt, irrt sich ebenfalls: Das Alter spielt absolut keine Rolle. Auch Menschen, die sich mit der deutschen Sprache noch etwas schwer tun, beispielsweise Geflüchtete aus der Ukraine, sind als neue Kollegen und Kolleginnen herzlich willkommen. 

Na? Lust bekommen, ein der Teil der “L’Osteria Famiglia” zu werden? Dann schaut einfach in der L’Osteria vorbei und sichert Euch einen Job, der wirklich Spaß macht – Euch und Euren Gästen!

-> gleich hier bewerben
Vom Erfolg überrascht

Ganz neu ist “Pizza Roma” in Amberg. Nur wenige Wochen, nachdem sie die Eisdiele “Eis Roma” eröffnet hat, hat Familie Canak am Rotkreutzplatz einen Liefer- und Abholservice für Pizza, Pasta, Salate und Nachspeisen eröffnet. 

Dieses Angebot hat voll eingeschlagen. Die Kunden lieben die Gerichte aus der “Roma” und bestellen reichlich – so reichlich, dass die Canaks schon jetzt Verstärkung brauchen. Denn eines ist sicher: So wie jetzt, halten es die Gründer nicht ewig durch, die Arbeitsbelastung ist viel zu groß! 

Interessenten sollen schon ein bisschen Erfahrung als Pizzabäcker haben – denn genau es, was gesucht wird: Pizzabäcker!

Interessen können entweder direkt in der “Roma” vorbeikommen, oder aber unter 09621 / 1753944 anrufen. 

-> gleich hier bewerben
mehr
Noch mehr Jobs!
Weitere Jobangebote laden
Hier KOSTENLOS Stellenanzeige aufgeben!
Lasse dieses Feld leer, wenn der Ort nicht wichtig ist
Wähle aus, ob es sich um eine Remote Position handelt.

Firmendetails

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen

Buntes Sommerprogramm zu Gunsten der UkrainehilfeBuntes Sommerprogramm zu Gunsten der Ukrainehilfe

Ein kleines, aber feines, buntes Sommerprogramm gibt es ab sofort im interkulturellen Garten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Der Erlös kommt der Malteser Ukrainehilfe mit verschiedenen Projekten, wie Deutschnachhilfe, Sprachcafé, Generationentreff zugute. Die Reihe entstand in Zusammenarbeit mit ZAMHALTN.

Los ging es schon am vergangenen Sonntag: Alle Schattenplätze waren besetzt, als die beiden Vollblutmusiker Hans Reger und Otto Meier aufspielten. Mit Tuba und Akkordeon wurde nicht nur so mancher Marsch geblasen, es gab auch Volkslieder und Schlager. Auf Anregung einiger ukrainischer Besucher, gab es eine kleine Kennenlern- und Ausstauschrunde. Bis in den Abend hinein wurde gesungen und musiziert, am Ende gar mit ukrainischen Liedern begleitet von Tuba und Akkordeon. “Ein gelungener Auftakt für unser Sommerprogramm!” so Astrid Knab, Koordinatorin für Ukrainehilfe der Diözese Regensburg für den Malteser Hilfsdienst.

Weiter geht’s am 14.8.mit Sonja und Lisa Sanzharaveska aus der Ukraine, sie singen für uns ukrainische Lieder und werden bei Interesse auch mit uns zusammen etwas einstudieren. Freuen Sie sich auf gefühlvolle Lieder, die unter die Haut gehen und ein Stück ukrainische Kultur zum Erleben. Bestimmt gibt es auch Kostproben ukrainischer Küche.

Und wie es oft so ist, sind nicht nur die Kinder künstlerisch begabt, sondern auch die Mutter Natasha Sanzaharevskaya. Die Künstlerin bietet am 20.8. einen Schnuppermalkurs für Acryl an, in dem man Einblicke in ihre Kunst bekommt und sich selbst versuchen kann. 17 – 18 Uhr für Kinder und anschließend von 18:30 bis 19:30 für Erwachsene. Anmeldung erwünscht.

Am 21.8. wird es dann klassisch, mit Cello, Fagott und Klavier. Katharina und Sebastian Stoiber zwei bereits mehrfach ausgezeichnete junge Musiker präsentieren Cello Solo Suiten von Bach, Barocke und klassische Duette u.a. von Mozart, romantische Stücke und bearbeitete Werke für Klavier und Cello. Lassen Sie das Wochenende stilvoll bei uns ausklingen.

Wer am 7.8. auf den Geschmack gekommen ist oder schon immer wissen wollte, wie man in Bayern tanzt ist herzlich eingeladen zu unserem Schnuppertanzkurs am 26.8. ab 18 Uhr mit Kreisheimatpfleger Dieter Kohl. Bayerische Tänze zum Kennenlernen ist das Motto dieses Abends. Anmeldung erwünscht.

Der musikalische Abschluss unseres Sommerprogrammes am 28.8. kommt aus Syrien mit Laute und Gesang.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen