Bauernmarkt einen Tag früher – viele Neuerungen am Wochenmarkt

Im Mittelalter war das Marktrecht wichtig auf dem Weg zum Stadtrecht. Amberg hatte das vor 1294 verliehen bekommen – und auch heute noch gibt es drei Markttage die Woche: Mittwoch, Freitag und Samstag. 

Doch nicht jeder Markttag ist gleich – grundsätzlich unterscheiden sich die Wochenmärkte (Mittwoch und Samstag) und der Bauernmarkt am Freitag. Fällt einer der Markttage auf einen Feiertag, so findet der markt am Vortag.

Der Bauernmarkt wird von elf Landwirten selbst betrieben und bietet alles, was man sich nur auf einem solchen Markt wünschen kann: Fleisch- und Wurstpezialitäten, Geflügel, Fisch, Milchprodukte, frische Eier und Nudeln, Brot und Semmeln, Kartoffeln, Gemüse und Obst, Honig und bäuerliches Kunstgewerbe!

Mehr Infos zum Bauernmarkt gibt es hier: amberger-bauernmarkt.de

Neues für den Wochenmarkt

Der Amberger Wochenmarkt ist bei den Ambergern äußerst beliebt. Jeden Mittwoch und Samstag verwandelt sich der Amberger Marktplatz in eine buntgemischte Einkaufsmeile. 

Hier hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan: Nach einer Umstellung präsentieren sich die Stände in einer übersichtlichen Marktstraße! Das macht das Einkaufen noch angenehmer und abwechslungsreicher. 

Wer möchte, kann seinen kompletten Wocheneinkauf dort erledigen, aber auch wer „nur“ ein besonderes Schmankerl sucht, ist hier richtig!

Angebote am Wochenmarkt:
Hinzukommen kommen Waren die nur saisonal angeboten werden z.B. Spargel und Wildfleisch, sowie wechselnde Stande mit z.B. Säfte, Mus, Honig usw.

Bilder (c):