Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen dürfen öffnen!

Das bayerische Kabinett hat beschlossen, dass ab sofort Gartencenter, Blumenläden und Buchhandlungen wieder öffnen – unabhängig von der aktuellen Inzidenz!

Diese Regelung ist eine Folge der bundesweiten Notbremse, die diese Erleichterungen notwendig machen. Baumärkte sind von dieser Entscheidung nicht betroffen, sie bleiben weiterhin geschlossen.

Gartencenter, Blumenläden und Buchhandlungen zählen ab Mittwoch, den 28.04.2021 wieder zu den Geschäften des täglichen Bedarfs. Das bedeutet, es ist keine Terminvereinbarung und auch kein negativer Corona-Test erforderlich.

Änderungen gibt es auch für sogenannte  körperferne Dienstleistungsbetriebe und der Handwerksbetriebe: Vom Fotografen über den Schuhmacher bis zu den Schneidereien, Reparaturdienste im Bereich Telekommunikation, Autovermiet-Stationen und ähnliches, die bis dato nicht öffnen konnten, dürfen wieder öffnen!

KEINE TESTS FÜR ZWEIFACH GEIMPFTE!

Außerdem hat das Kabinett beschlossen, dass Personen, die bereits beide Impfdosen gegen das Coronavirus erhalten haben, künftig generell KEINE Tests mehr brauchen. Die entsprechenden Vorschriften für den Einzelhandel entfallen für diese Personengruppe ebenfalls ab Mittwoch, den 28.04.!