“Royal India” lädt zum Essen ein

Indisches Essen erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. gerade in Zeiten, in denen immer mehr Menschen ihre Ernährung vegetarisch (oder zumindest fleischarm) gestalten, sind die Currys, Biryanis und Chutneys eine schmackhafte Alternative zu Salat und Co. All das können die Amberger am Samstag kostenlos testen.

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Restaurant seine Gäste kostenlos verköstigt. Was auf den ersten Blick wie eine nette Werbemaßnahme wirkt, hat in Wahrheit einen ganz anderen Hintergrund – und offenbart, wie wenig wir über die Kultur von über 1,38 Milliarden Menschen wissen. Die Einladung des “Royal India” folgt einer jahrhundertealten Tradition der Sikh-Religion: Dem Feiertag “Guru Nanak Dev Ji Gurpurab”, der an die Geburt des Guru Nanak Gurpurab im Jahr 1469. In ganz Indien ist es üblich, im Rahmen der Feierlichkeiten zu diesem Fest ein öffentliches und kostenloses Essen zu veranstalten, zu dem alle Menschen – ungeachtet der Kaste, des Alters, des Geschlechts oder der Religion. Genau das will Dharminder Singh, der Inhaber des “Royal India” eben auch in Amberg. Das übrigens nicht zu ersten Mal: 2020 lud er dazu noch vor sein Restaurant, in diesem Jahr hat er dafür den Multikunktionsplatz zur Verfügung.

Die indische Küche ist in großen Teilen vegetarisch. Charakteristisch für die Küche des gesamten Subkontinents sind Currys und andere Gerichte, die sich durch einen komplexen und subtilen Einsatz verschiedener Gewürze wie Echter Koriander, Kurkuma, grüner Kardamom (seltener auch schwarzer Kardamom), Kreuzkümmel, Bockshornklee etc. auszeichnen.

Am kommenden Samstag steht das Team des Royal India ab 11 Uhr am Multifunktionsplatz bereits, um die Amberger mit ihren Gerichten zu verwöhnen. bis ca. 15 Uhr haben wir alle die Chance, ein Stück indische Kultur und Lebensart hautnah zu erleben und gemeinsam einen Feiertag zu begehen, der mit der Intention Teilen und Gemeinschaftssinn besonders gut in diese aufgeheizte Zeit passt. 

Neu im Shop!
AKTUELLES
Schlagwörter: