Schlagwort: Entscheidung

UPDATE: Keine Sperrstunde mehr, mehr Besucher in der Kultur und mehr 3GUPDATE: Keine Sperrstunde mehr, mehr Besucher in der Kultur und mehr 3G

Bayern will in zentralen Punkten der aktuell geltenden Corona-Einschränkungen schon bald deutlich lockern. Betroffen sein werden die Bereiche Gastronomie, Kultur und Dienstleistung.

UPDATE:

Die Änderungen wurden jetzt auch formell in der Kabinettsitzung beschlossen . Auch die aktuelle Corona-Verordnung wurde verlängert.

Die Änderungen sind ab 09.02. (Donnerstag) gültig!

Nach einer Sitzung des CSU-Vorstandes traten am Montag CSU-Chef und Ministerpräsident Markus Söder sowie CSU-Generalsekretär Markus Blume vor die Presse und verkündeten, worauf sich die Parteispitze geeinigt hatte.

Gatronomie

In der Gastronomie soll die Sperrstunde wieder aufgehoben werden. Bislang müssen alle gastronomischen Betriebe in Bayern um 22 Uhr schließen. Allerdings bleibt es hier bei der 2G-Regel: Zutritt haben auch weiterhin nur Geimpfte und Genesene. Söder betonte, dass dieses Konzept sehr gut funktioniere und von den Gastronomen sehr gut umgesetzt wird.

 

Kultur & Sport

Bei Kultur- und Sportveranstaltungen werden künftig wieder 75% der eigentlich möglichen Zuschauer zugelassen. Hier wurde die Grenze erst vor wenigen Wochen auf 50% angehoben. Auch hier bleibt es bei der 2G-PLUS-Regel und der FFP2-Maskenpflicht. Auch die Grenze bei Großveranstaltungen soll angehoben werden: Von bislang 25% auf dann 50%, neu ist, dass es künftig wieder Stehplätze geben wird. 

In Bädern und Thermen gilt künftig 2G statt wie bisher 2G+.

Körpernahe Dienstleistungen

Die 2G-Regel bei sogenannten “körpernahen Dienstleistungen”, also zum Beispiel beim Friseur entfällt wieder, sie wird durch die 3G-Regel ersetzt. Damit haben dann auch wieder Menschen ohne Impfung oder Genesenenstatus Zutritt, müssen aber einen aktuellen Test vorlegen. 

Hintergrund

 Söder spricht von einer “sanften und kontrollierten Öffnung”. Trotz der steigenden Inzidenz drohe keine Überforderung der Krankenhäuser und des Gesundheitssystems mehr. Es gelte nun, die “Tür durch die Coronawand” zu finden.

Neu im Shop!
AKTUELLES
Mehr lesenMehr lesen